Riechen – Spüren – Ausdrücken 

Modul 6

Was passiert, wenn Duftinformation auf uns trifft?
Wie können wir die kreativen Impulse zur Diagnostik und Therapie, zur Erkenntnis und zur Wandlung nutzen?

Im Zentrum der psychischen Wirkung steht in der Wissenschaft der Geruchssinn. An diesem Wochenende erarbeiten wir uns das aktuelle wissenschaftliche Verständnis vom Riechen und seinen Effekten. 

Doch gehen wir noch weiter und bringen unsere feine Wahrnehmung und Intuition zum Klingen – aus der Erfahrung ist dies eines der wichtigsten Tools, um im Praxisalltag zur Ölauswahl für Patienten und Klientinnen zu gelangen.

Schließlich erweitern wir auch diese Wahrnehmung noch und üben uns in nonverbalem und künstlerischem Ausdruck, der uns zu tieferem Verständnis über die Düfte führen kann. Hier greifen wir kunsttherapeutische Aspekte auf, die uns auch in der Praxis weiterhelfen können.

Keine Sorge: Hier ist keinerlei künstlerisches Talent oder Intuitionserfahrung notwendig, um teilzunehmen. Das Ziel dieser Module ist 1. das Heranführen an Wahrnehmungen und 2. das Finden der eigenen Stärken und Herangehensweisen. Das funktioniert am besten über’s Ausprobieren.

Voraussetzungen: Modul 1-5 oder Äquivalent (abgeschlossene Ausbildung in Aromatherapie z.B., gerne nachfragen)

Überblick:

  • aktueller Forschungsüberblick über die wissenschaftliche Kenntnis des Riechens und der Verabeitung im Gehirn
  • Grenzen der aktuellen Kenntnis: Welche Phänomene, die uns in der Psycho-Aromatherapie begegnen können wir noch nicht wissenschaftlich erklären?
  • Übungen zur Intuition und feinen Wahrnehmung als mögliches diagnostisches Mittel
  • kreativtherapeutische Übungen mit Düften zur Selbsterfahrung und Klientenarbeit
  • 5 ätherische Öle / Extrakte, die wir in intensiver und ganzheitlicher Form erfahren und unser Duft-Repertoire erweitern

Berlin

Praxis für Energiemedizin & Aromatherapie, Rhinower Str. 8, 10437 Berlin

14.03.-15.03.2020
Sa:
10 – 19 Uhr
So: 10 – 17 Uhr

€ 375

Frühbucher-Preis bis 13.09.2019:
€ 325