Flashbacks zur Reinigung

Seit Monaten ist es täglich geworden: Flashbacks diversester Erfahrungen in meinem Leben funkeln mindestens einmal auf. Ich befinde mich in einem tiefen Reinigungszyklus – vielleicht geht es euch ja ähnlich.

Diese Erinnerungen sind emotional und mental sehr präsent und haben eigentlich immer damit zu tun, dass ich mich nicht authentisch verhalten habe, mich dafür geschämt habe, überrollt wurde und nicht bewusst gehandelt, gesprochen, mich artikuliert habe.

Mein Instinkt, wenn so ein Flashback auftaucht: Ich drehe mich buchstäblich um. Ich schaue weg. Das ist ein bisschen schräg, so einer Erinnerung entfliehen zu wollen, aber ich möchte dann nicht gerade aus schauen, denn da scheint mein Weg durch diese Erfahrung zu gehen.

 

Sich selbst verzeihen

Sobald ich mich aber bewusst gefasst habe, ist klar, dass dieses Verrenken keine Lösung ist. Und so ist die Frage: Was soll ich daraus denn nun lernen? Warum beschäftigt es mich noch immer, sodass es in dieser Dramatik vor meinen imaginativen Visus springt? Es sind teilweise absolute Lapalien. Etwas, was mich aufgeregt hat. Oder wenn Menschen mich ausgenutzt haben.

Schön reden kann man sich davon auch noch viel. Doch genau darum geht es nicht. Und auch nicht darum, irgend etwas ändern zu wollen oder aus heutiger Perspektive zu erklären, wie man psychotherapeutisch vielleicht ansetzen könnte. Nein, es geht ums knallharte Fühlen und darum, mir dann zu vergeben, zu verzeihen. Das ändert alles und das Gefühl der Erlösung rollt meinen Rücken hinab.

Iris – Begleiterin über die Brücke

Ein dafür hervorragend geeigneter Duft ist Iris. Sie hat die Brücke der Transformation schon in ihrer Blüte signatorisch verewigt. Ein Ölroller mit dem Duft begleitet mich zurzeit und macht mir den Weg leichter. Schade, dass ich mich erst nach zig Monaten an sie erinnert habe, aber manchmal braucht es so lange, um den Kern einer Lernaufgabe zu verstehen und damit den richtigen Duft für die Zeit zu finden.

"Verzeihe anderen, aber verzeihe unbedingt auch dir selbst. Überwinde dir Schlucht zwischen dir und deinem geheilten Selbst. Überschreite meine Brücke der Erlösung." - Iris / Schwertlilie
Libanon-Zeder: Erzählungen vom ewigen Leben

Libanon-Zeder: Erzählungen vom ewigen Leben

Libanon-Zeder, Cedrus libani, ist hochgradig geschützt und ein Öl von ihr fast nie im Handel. Ihre Geschichte erzählt uns von Nachhaltigkeitssorgen, aber mehr noch vom Überwinden des Sterbens. Mich fasziniert der Baum, seit ich zum ersten Mal von Zedern hörte. Damals...

Cistrosen & ihre Pluto-Signatur

Cistrosen & ihre Pluto-Signatur

Ich liebe Cistrosen. Bei der Aromareise 2021 auf die italienische (und magische) Vulkaninsel Pantelleria haben wir uns neben zwei anderen starken Protagonistinnen den vielfältigen Cistrosen gewidmet. Im Vorfeld sind Ines und ich so richtig in die Signaturenlehre...

Blaue Öle – Vom Wunder der Destillation und mehr als Chamazulen

Blaue Öle – Vom Wunder der Destillation und mehr als Chamazulen

Blaue Öle sind schon faszinierend. Ich erinnere mich noch an mein eigenes Staunen, als ich das erste blaue Öl in  meiner Aromatherapie-Ausbildung kennenlernte - von einer überhaupt nicht blauen Pflanze. Diese Überraschung und Begeisterung trage ich heute weiter in...