Mit Eichenholz tauchen wir etwas in meine Schätze ab. Ich liebe Eichen. Und währenddessen Eichenmoos ja ein sehr bekannter parfümistischer und psycho-aromatherapeutischer Duft ist, ist es die Eiche selbst nicht.

Strenge in süßem Gewand

Das erste Mal, als ich am Absolue des Eichenholzes roch, musste ich gleich nochmal aufs Etikett schauen. Das roch doch nach Eichenmoos! Wie viel Eiche steckt eigentlich im Eichenmoos, fragte ich mich. Dann roch ich wieder daran und es öffneten sich dahinter unglaublich warme, vanillige Räume. Wer also Eichenmoos mag, es aber umarmender, ja karamelliger mag, wird im Eichenholz fündig.

Meine Neugierde wurde erneut entfacht, als ich bei Maienfelser den Neuzugang des Eichenholz CO2-Extraktes sah. Verschiedene Extraktionsformen ergeben verschiedene Duftnoten, wie selbstverständlich jeder Jahrgang und jeder Baum selbst. Da ich es durchaus einsetze und nicht nur im Regal stehen habe, bestellte ich den CO2-Extrakt. Wow! Ich habe noch nie einen so tropfbaren, flüssigen CO2-Extrakt gehabt. Der Duft ist nochmals gedichtiger – also ein Gedicht in Steigerung. Beim Riechen sieht man das cremefarbene Holz glatt vor sich und ich kenne keinen Duft, der karamelliger riecht als dieser Extrakt.

Es heißt, die Eiche vermittle eine Strenge, Hüterrolle, den schützenden Landesvater, starke Gerechtigkeit. Der Duft korrigiert dabei meine Vorstellung von distanzierter Obrigkeit in den Worten. Es ist eine Zugehörigkeit zu einem Stamm, den ich in den Düften finde – etwas Ernstzunehmendes, aber eben auch Einhüllendes. Echte Geborgenheit, ohne eingekuschelt in der Ecke zu liegen, sondern für etwas einzustehen und zu erschaffen.

Eichenmoos – Heiß geliebt und verboten

Eichenmoos – Heiß geliebt und verboten

Flechten habe ich ziemlich lieb gewonnen. Ihr Duft ist besonders, süß, würzig, tief. Ein wichtiger Fixateur in Parfümen, v. a. im Chypre Accord. Durch echt kriminellen Lobbyismus 🤭🤐 bei der IFRA vor ein paar Jahren wurde ihr Einsatz in der EU in Parfümen und Kosmetika...

Montpellier-Cistrose: Das Hydrolat der Göttlichen Weiblichkeit

Montpellier-Cistrose: Das Hydrolat der Göttlichen Weiblichkeit

Diesen Duft gibt es nur in Hydrolat-Form. Deshalb setze ich ihn in der Praxis quasi nicht ein. Immerhin bewege ich 4 volle Ölboxen mit 130 Ölen regelmäßig zwischen meiner Forscherzentrale (zuhause), 2 Praxen und Seminarorten hin und her. Hydrolate kommen da nur...

Copaiba

Copaiba

Wie sich ein Duft in mein Leben schmuggelte - mit langem Atem und tiefer Geduld.Von uninteressant und charakterlos zur unglaublichen Power 2010 bestellte ich bei Maienfelser als Fachkreiskundin. Es gab Rabatt bei größerer Mindestabnahme. Kulanterweise wurde bei...